Datenschutzerklärung

Als Verantwortlicher für herrfessa.com und herrfessa.wordpress.com möchte ich an erster Stelle feststellen:

Ich bin an Ihren personenbezogenen Daten in keinster Weise interessiert! Ich speichere und verarbeite sie auch nicht! 

Ich erhalte allerdings ein paar statistische Daten via Jetpack; einen Großteil dieser Daten kann ich keiner bestimmten Person zuordnen – es sind daher aus meiner Sicht keine personenbezogenen Daten mehr.

Welche Ihrer Daten erhalte ich?

Ich erfahre, wie oft mein Blog von wie vielen Besuchern aufgerufen wurde. Ich erfahre auch, wie oft ein bestimmter Artikel aufgerufen wurde und welche Suchbegriffe verwendet wurden (fast alle sind »unbekannt«). Außerdem erfahre ich, von welchen Seiten (meist Suchmaschinen) Besucher kommen, aus welchen Ländern sie stammen und welche Links auf meinem Blog sie angeklickt haben.

Nichts davon kann ich einer bestimmten Person zuordnen!

Ich erfahre allerdings auch, wer meinem Blog folgt. Wenn Sie auf Ihrem Blog oder in Ihrer E-Mail-Adresse Ihren echten Namen verwenden, weiß ich, wer Sie sind. Ich weiß allerdings immer noch nicht, was gerade Sie sich wann auf meinem Blog angeschaut haben (oder auch nicht).

Wer bekommt Ihre Daten sonst noch?

Dass ich praktisch keine Ihrer personenbezogenen Daten erhalte, heißt leider nicht, dass sie keiner erhält.

WordPress

Dieser Blog wird von WordPress.com gehosted. Die speichern zumindest Ihre IP-Adresse, Ihre geographischen Daten (jedenfalls das Land),  wann Sie auf welche Seiten geklickt haben, von welcher Seite Sie gekommen sind und wonach Sie gesucht haben. Obwohl ich zutiefst überzeugt bin, dass mit diesen Daten unsägliche Dinge angestellt werden, kann ich es nicht verhindern.

Jetpack

Nachdem ich eine statistische Auswertung von Jetpack.com erhalte, können wir davon ausgehen, dass auch Jetpack alle Ihre Daten von WordPress erhält. Was mit diesen Daten angestellt wird, will ich gar nicht wissen.

Google Fonts

WordPress.com bietet viele vorgefertigte Themes an, mit denen man das Aussehen seines Blogs festlegen kann. Ich habe nicht alle untersucht, aber viele – inklusive dem von mir verwendeten »Twenty Sixteen« – laden Fonts von Google, speziell von den Servern fonts.googleapis.com und fonts.gstatic.com. Dabei werden auch einige Ihrer persönlichen Daten an Google übermittelt. Ich habe versucht, Standardfonts zu wählen, die jeder Browser hat, aber diese Möglichkeit gibt es leider nicht.

YouTube

Derzeit noch keine Videos eingebunden.

Kommentare

Sind momentan komplett abgedreht.

Soziale Medien

Habe ich, soweit ich es konnte, komplett abgedreht.

Cookies

Obwohl ich alle Teilen-Buttons für soziale Medien deaktiviert habe, speichert die Startseite (und nur die) das Cookie »platform.twitter.com«. Laut WordPress.com-Support ist das Teil des Core-Codes und kann nicht geändert werden – wer’s glaubt… Wozu Twitter.com dieses Cookie verwendet, und welche Ihrer personenbezogenen Daten betroffen sind, weiß ich nicht.

Werbung

Ich bezahle für den persönlichen Tarif von WordPress.com, damit keine Werbung eingeblendet wird.

Rechte

Selbstverständlich haben Sie jederzeit das Recht, dass ich Ihnen über Ihre von mir nicht gespeicherten Daten die Auskunft erteile, dass ich sie nicht habe. Außerdem können Sie jederzeit von mir verlangen, dass ich Ihre Daten, die ich nicht gespeichert habe, sofort lösche. Beide Anfragen sind hiermit beantwortet.

Über personenbezogene Daten, die von oben angeführten Firmen verarbeitet und gespeichert werden, kann ich Ihnen leider keine Auskunft geben, weil ich darauf keinen Zugriff habe. Ich verweise diesbezüglich auf die Datenschutzverantwortlichen dieser Firmen.

Lösung der obigen Datenschutzprobleme

Wie oben beschrieben, werden manche Ihrer personenbezogenen Daten an verschiedene Server kommerzieller Anbieter weitergeleitet. Dies passiert großteils bereits beim Aufrufen der Seite bevor sie dem zustimmen könnten. Meine einzige Möglichkeit das zu verhindern, wäre den Blog komplett zu löschen.